Unsere Förderung

Was beinhaltet unsere Förderung?

Anhand der Ergebnisse der Diagnostik wird das therapeutische Vorgehen bestimmt. Dabei berücksichtigen wir das individuelle Leistungsprofil des Klienten mit seinen bereits erworbenen sowie unzureichend entwickelten Fähigkeiten und beziehen das häusliche und schulische Umfeld mit ein.

Im Lilo greifen wir auf vielfältige Materialien und Programme der Lese-Rechtschreib-Therapie, auf spezialisierte Lernsoftware sowie auf unsere langjährigen Erfahrungswerte aus der logopädischen und sprachtherapeutischen Arbeit zurück.

Unsere Therapiepläne passen wir verlaufsbegleitend den Bedürfnissen und den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen an.


Mögliche Förderbereiche können sein:

  • Die Förderung der Basiskompetenzen des Lesens und Schreibens: Lautanalyse, Hörmerkspanne, graphomotorische Fähigkeiten, sprachliche Kompetenzen, phonologische Bewusstheit wie z. B. Reimen, Silben segmentieren usw…
  • Die Förderung der einzelheitlichen Leseroute: Festigung der Buchstaben-Laut-Zuordnung (Graphem-Phonem-Korrespondenz), Zusammenziehen von Lauten (Synthese)…
  • Die Förderung der ganzheitlichen Leseroute: Aufbau eines Sichtwortschatzes, Verbesserung der Lesegeschwindigkeit…
  • Die Förderung des Lesesinnverständnisses…
  • Die Förderung der einzelheitlichen Schreibroute: Festigung der Laut-Buchstaben-Zuordnung (Phonem-Graphem-Korrespondenz), Schreiben nach Diktat…
  • Die Förderung der ganzheitlichen Schreibroute: Speicherung von automatisierten Wortschreibungen; Einführung und Anwendung von Rechtschreibregeln…
  • Förderung auf Textebene: Verfassen von Texten…


Weiterhin wichtig sind uns:

  • Der Einbezug der Interessen und Fähigkeiten des Kindes.
  • Die Freude am Lesen und Schreiben zu erwecken.
  • Der Einbezug des schulischen und häuslichen Umfelds.
  • Festlegung von Therapieschwerpunkten in Absprache mit den Eltern
    und je nach Auftrag der Eltern an uns.
  • Die transparente Gestaltung der Therapie für Eltern und Lehrer.
  • Die verlaufsbegleitende Therapieevaluation mit Anpassung der Förderinhalte.
  • Der Austausch mit beteiligten Fachdisziplinen wie Schule, Arzt, Psychologe, Ergotherapie usw.
 

Was bieten wir an?

– Diagnostik mit standardisierten Lese- und Rechtschreibtests – Einzeltherapie bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen – Intensivförderung in den Schulferien – uvm.

Präventive Förderungen

Präventive Förderung von Vorläuferfertigkeiten des Lesens und Schreibens für einen erfolgreichen Einstieg in den Schriftspracherwerb bzw. in die Schule

Förderhinweise

Bereits vor Schulbeginn können die Basiskompetenzen für das Lesen und Schreiben gefördert werden. Häufig verwendet man hierfür den Begriff „Phonologische Bewusstheit“.

Die Kostenübernahme

Unter bestimmten Voraussetzungen kann das Jugendamt die Kosten der Therapie übernehmen. Dies trifft bei einer anerkannten LRS und die Erfüllung des § 35a zur Eingliederungshilfe zu.